Leistungen Tierarzt Witten

Unser erfahrenes Ärzte- und Praxis-Team legt großen Wert auf eine moderne und ganzheitliche tiermedizinische Betreuung.

Leistungen Tierarztpraxis

Die Ge­sundheit Ihres Tieres liegt uns am Herzen. Daher passen wir unsere Leistungen regelmäßig an, arbeiten mit Spezialisten zu­sam­men und bieten ergänzend auch alternative Heil­methoden an.

Innere Medizin und Inhouse-Labor

Die Tierarztpraxis Herbede ist spezialisiert im Bereich der inneren Medizin für Hunde, Katzen und Kleintiere.

Wir behandeln Ihr Tier bei folgenden Beschwerden oder Krankheiten:

  • Allergologie
  • Atemwegserkrankungen
  • Blutdruckmessung
  • Dermatologie
  • Endokrinologie
  • Infektionskrankheite
  • Kardiologie
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Neurologie
  • Onkologie
  • etc.

Zur Detailseite

Chirurgie

Von kleinen Eingriffen bis zur komplexen Weichteilchirurgie bieten wir ein breites Spektrum an chirurgischen Leistungen für Hunde, Katzen und Kleintiere an.

Unser Operationsspektrum umfasst folgende Operationen:

  • Biopsie
  • Blasensteine
  • Darminvagination
  • Fremdkörperentfernung
  • Gesäugeleistenentfernung
  • Harnkatheter
  • Inhalationsnarkose
  • Kaiserschnitt
  • Kastration
  • Milzextirpation
  • Tumorentfernung
  • etc.

Zur Detailseite

Zahnmedizin und Dentalröntgen

Dank einer modernen Zahnstation inklusive Dentalröntgengerät können wir Zahnbehandlungen für Kleintiere sehr schonend und professionell durchführen.

Ein großer Vorteil: Die Behandlungsintervalle können deutlich verlängert werden und die Resultate der Zahnsanierung halten länger an.

  • Zahnsanierung mit Möglichkeiten der zeitgemäßen Zahnextraktion
  • Umfangreiche Zahnextraktionen (Full-Mouth, bei Katzen mit FORL)
  • Zahnsteinentfernung mittels Ultraschall und anschließender Politur
  • Zahnbehandlungen und Zahnkürzungen beim Heimtier

Zur Detailseite

Onkologie

Unsere tierärztlichen Onkologie-Leistungen umfassen Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Krebserkrankungen bei Kleintieren.

  • Wir führen Tumordiagnosen durch, einschließlich körperlicher Untersuchungen, bildgebender Verfahren und Biopsien
  • Unsere Behandlungsmöglichkeiten hängen von Faktoren wie Art und Stadium des Tumors sowie dem allgemeinen Gesundheitszustand des Tieres ab und umfassen Operationen, Immuntherapien, Strahlentherapie und Chemotherapie in Zusammenarbeit mit unseren Partnerkliniken
  • Wir bieten auch palliative Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität bei fortgeschrittenen Krebserkrankungen
  • Regelmäßige Kontrolluntersuchungen und Bildgebung sind Teil unserer Nachsorge, um mögliche Rückfälle frühzeitig zu erkennen und das Risiko einer erneuten Krebserkrankung zu verringern

Zur Detailseite

Gastroenterologie

In der Tierarztpraxis Herbede bieten wir umfassende gastroenterologische Leistungen für Kleintiere an.

  • Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, einschließlich Verdauungsprobleme, Magen-Darm-Infektionen, Magen-Darm-Obstruktionen und entzündlichen Darmerkrankungen
  • Durchführung von bildgebenden Verfahren wie Röntgen und Ultraschall zur Untersuchung des Verdauungstrakts
  • Durchführung von Labortests wie Blut- und Stuhltests
  • Verordnung von Medikamenten und Diäten zur Behandlung von Verdauungsprobleme
  • Ernährungsberatung für Tiere mit Verdauungsproblemen oder -erkrankungen
  • Behandlung von akuten Magen-Darm-Erkrankungen, einschließlich Notfallbehandlung bei Darmverschluss und Vergiftungen
  • Behandlung von chronischen Magen-Darm-Erkrankungen wie chronischer Pankreatitis und entzündlicher Darmerkrankungen, z.B. Inflammatory-Bowel-Disease (IBD)
  • Beratung zur Vorbeugung von Magen-Darm-Erkrankungen durch eine angemessene Ernährung, Hygiene und Vorsorgeuntersuchungen
  • Zusammenarbeit mit unseren Partnern, falls erforderlich, um komplexe Verdauungsprobleme zu diagnostizieren und zu behandeln

Zur Detailseite

Dermatologie

Wir haben uns auch auf die Diagnose und Behandlung von Hauterkrankungen bei Hunden und Katzen spezialisiert. Wir bieten unseren Patienten hierfür eine umfassende Versorgung an, um ihr Wohlbefinden zu verbessern.

  • Diagnose und Behandlung von Hauterkrankungen und Infektionen
  • Untersuchung von Juckreiz, Hautrötungen, Haarausfall und anderen dermatologischen Symptomen
  • Durchführung von Hauttests und -biopsien zur Diagnose von Hautkrankheiten
  • Verschreibung von Medikamenten und topischen Behandlungen
  • Allergietests und Immuntherapie
  • Beratung zur Vorbeugung von Hauterkrankungen durch eine angemessene Ernährung, Hygiene und Hautpflege
  • Behandlung und Vorbeugung von Floh- und Zeckenbefall
  • Beratung zur Hautpflege und -pflege für Tiere mit chronischen Hautkrankheiten
  • Zusammenarbeit mit unseren universitären Partnern, falls erforderlich, um komplexe Hauterkrankungen zu behandeln

Zur Detailseite

Ophtalmologie

Die Tierarztpraxis Herbede bietet Untersuchungen, Diagnosen und Behandlungen von Erkrankungen des Auges bei Hunden, Katzen und anderen Kleintieren an.

Ophthalmologie Leistungen in der Tierarztpraxis Herbede umfassen verschiedene Tests und Untersuchungen, um den Zustand des Auges zu beurteilen. Dazu gehören unter anderem die Spaltlampenuntersuchung, die Augendruckmessung und die Fluoreszein-Färbung

Diagnose und Behandlung von Augenerkrankungen: Hierzu gehören Katarakt, Glaukom, Bindehautentzündung, Hornhautverletzung, Netzhauterkrankung, Lidtumor, u.a.

Chirurgische Eingriffe: Ophthalmologische Eingriffe umfassen unter anderem Lidchirurgie, Entfernung von Tumoren, Entfernung von Fremdkörpern, Nickhautschürzen und Augapfelentfernung

Medikamentöse Behandlungen: Augentropfen, Salben, Antibiotika, etc.

Orthopädie

Unser Ärzteteam der Tierarztpraxis Herbede hilft Ihnen und Ihrem tierischen Freund bei orthopädischen Untersuchungen für Hunde und Katzen.

Untersuchungen, um den Zustand des Bewegungsapparats zu beurteilen, z.B. klinische Untersuchung und Röntgenaufnahmen

Untersuchung und Behandlung von Knochen- und Gelenkerkrankungen (z.B. Knochenbrüche, Gelenkentzündungen, Gelenkverletzungen, Osteoarthritis)

Medizinische Betreuung von genetisch bedingten Erkrankungen, die zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führen können, u.a. Hüftgelenksdysplasie (HD),  Ellenbogendysplasie (ED), Patellaluxation (Kniescheibenverlagerungen)

Anwendung der modernsten Schmerzmedikamente, z.B. Librela, Solensia, u.a.

Neuraltherapie

Neurologie

Untersuchung, Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems bei Hunden und Katzen – auch hierfür steht Ihnen das Team der Tierarztpraxis Herbede gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Leistungen für Neurologie der Tierarztpraxis Herbede  umfassen u.a. die Untersuchung, Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems bei Hunden und Katzen

Verschiedene Tests und Untersuchungen, um den Zustand des Nervensystems zu beurteilen, dazu gehören beispielsweise die klinische Untersuchung, neurologische Reflextests und bildgebende Verfahren

Diagnose und Behandlung von neurologischen Erkrankungen, z.B.  Epilepsie, Hirntumore, Rückenmarkverletzungen, Bandscheibenvorfälle, Enzephalitis, Polyneuropathie und Lähmungen

Medikamentöse Behandlungen: Hierzu gehören beispielsweise Antiepileptika, Schmerzmedikamente und entzündungshemmende Medikamente

Weiterführende Diagnostik

Mit moderner Ausstattung für veterinärmedizinische Diagnostik können wir Ihnen für viele Spezialuntersuchungen noch am selben Tag oder innerhalb von wenigen Minuten die Ergebnisse mitteilen.

Wir bieten unter anderem an:

  • Blut-, Urin- und Kotuntersuchungen (Wurmbefall, Giardientest)
  • Schnelltests: FIP, FIV, FeLV, Bauchspeicheldrüse (Pli), Reisekrankheiten etc.
  • Digitales Röntgen inkl. Kontrastmittelaufnahmen
  • Dentalröntgen
  • Ultraschalluntersuchungen
  • Blutdruckmessungen

Kardiologie und EKGs

Durch Zusammenarbeit mit der mobilen kardiologischen Praxis von Frau Dr. med. vet. Tanja Niederhagen (www.kardio‑konsil.de), können wir Ihnen kardiologische Untersuchungen auf höchstem Niveau bei uns in der Praxis anbieten.

  • Kardiologische Untersuchung inklusive Echokardiografie (Ultraschalluntersuchung des Herzens)

  • EKG

  • Langzeit-EKG

Bitte vereinbaren Sie für einen Herzultraschall (Echokardiographie), EKG und Langzeit-EKG bei uns in der Praxis telefonisch einen Termin.

Narkosen

Für operative Eingriffe und Zahnbehandlungen bieten wir Ihnen in der Tierarztpraxis Herbede die schonende Inhalationsnarkose.

  • Diese Form der Narkose ermöglicht uns sichere und gut verträgliche Narkosen auch für sehr alte Patienten und Patienten mit erhöhtem Narkoserisiko (z.B. Herzpatienten, Epileptiker)
  • Zusätzlich bieten wir auch Kurznarkosen mit Propofol oder Antidot an
  • Wir passen die Narkose immer individuell an und beraten Sie, welche sich am besten für Ihr Tier eignet
  • Die Narkoseüberwachung mittels Monitor ist bei uns selbstverständlich. Infusionen erfolgen bedarfsgemäß
  • Nach Möglichkeit begleiten Sie Ihren Hund in der Einschlaf- und Aufwachphase

Vorsorge und Prävention

Eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung ist besonders wichtig, um frühzeitig mögliche Gesundheitsprobleme bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze zu erkennen. 

Das Team der Tierarztpraxis Herbede empfiehlt, mindestens einmal im Jahr eine umfassende Vorsorgeuntersuchung durchführen zu lassen, um die Gesundheit Ihres Haustiers zu erhalten und zu verbessern. Bei der Untersuchung werden wichtige Parameter wie Gewicht, Körperhaltung, Herz- und Lungenfunktion, Zahn- und Mundgesundheit, sowie Beweglichkeit und Koordination des Tieres überprüft. Zudem kann eine Blutuntersuchung mögliche innere Erkrankungen frühzeitig aufdecken. Sprechen Sie uns gerne an, um einen Termin für eine Vorsorgeuntersuchung zu vereinbaren und Ihrem Hund oder Ihrer Katze die bestmögliche Versorgung zu bieten. Gerne bieten wir Ihnen an:

  • Impfungen und Gesundheitschecks

  • Ausstellung von EUImpfpässen

  • Kennzeichnen von Tieren mittels Mikrochip und Registrierung im Haustierregister

  • Ernährungsberatung

  • Sachkundenachweis

  • Reiseprophylaxe

  • Verhaltenstherapeutische Beratung

Zur Detailseite

 

Zuchtuntersuchungen

Zuchtuntersuchungen und viele relevanten tierärztlichen Leistungen für die Zucht werden in der Tierarztpraxis Herbede in Witten angeboten. Die nachfolgenden Untersuchungen bieten wir Ihnen gerne als offizielle Beurteilungsstelle an:

  • Hüftgelenksdysplasie (HD) und Ellenbogendysplasie (ED): Röntgenuntersuchungen der Hüft- und Ellbogengelenke zur Diagnose von genetisch bedingten Erkrankungen
  • Herzuntersuchungen: Untersuchungen des Herzens, um angeborene Herzkrankheiten wie Dilatative Kardiomyopathie (DCM) bei Hunden und HCM (Hypertrophe Kardiomyopathie) bei Katzen zu erkennen
  • Genetische Tests: Diagnose von genetischen Erkrankungen, die bei bestimmten Rassen häufig vorkommen, wie zum Beispiel der MDR1-Gendefekt bei Hütehunden und der Polyzystischen Nierenerkrankung bei Perserkatzen
  • Patellaluxation: Erkennen von genetisch bedingten Kniescheibenverlagerungen
  • Blutuntersuchungen: Untersuchungen des Blutes auf bestimmte Krankheiten wie Leukämie, Anämie und Leber- und Nierenfunktionsstörungen
  • Urinuntersuchungen: Untersuchungen des Urins auf Anzeichen von Infektionen, Nieren- oder Harnwegserkrankungen

Die oben genannten Zuchtuntersuchungen sind nicht vollständig und können je nach Rasse variieren. Es ist immer ratsam, mit uns oder einer Züchtervereinigung zu sprechen, um eine vollständige Liste der empfohlenen Zuchtuntersuchungen für eine bestimmte Rasse zu erhalten.

Tierärztliche Hausapotheke

In unserer tierärztlichen Hausapotheke können Sie alle gängigen und notwendigen Arzneimittel für Ihre Tiere während der Sprechzeiten beziehen.

Impfungen

Um sicherzustellen, dass Ihr Haustier alle notwendigen Impfungen erhält und um einen individuellen Impfplan zu erstellen, empfehlen wir regelmäßige Tierarztbesuche.

Impfungen für Hunde
Parvoviroseimpfung, Staupeimpfung, Hepatitisimpfung,  Leptospiroseimpfung, Zwingerhustenimpfung, Tollwutimpfung, Impftiterbestimmung, Leishmanioseimpfung

Impfungen für Katzen
Katzenschnupfenimpfung, Parvoviroseimpfung, Leukoseimpfung, FIP Impfung, Tollwutimpfung

Impfungen für Kaninchen
Myxomatoseimpfung, RHD 1+2 Impfung

Impfungen für Frettchen
Staupeimpfung

Alternativmedizin

Ergänzend zur Schulmedizin bieten wir die Behandlung durch Homöopathie und Naturheilkunde an (Medikamente auf rein pflanzlicher Basis).

Palliativmedizin

Unsere tierärztliche Leistungen in der Palliativmedizin verbessern die Lebensqualität von Tieren mit schweren und unheilbaren Krankheiten.

  • Dazu gehören Schmerzmanagement, Symptomkontrolle und emotionale Unterstützung für den Tierhalter.
  • Der Tierarzt arbeitet eng mit dem Halter zusammen, um sicherzustellen, dass das Tier in seiner vertrauten Umgebung so bequem wie möglich ist.
  • In einigen Fällen kann eine Euthanasie zu Hause in Erwägung gezogen werden, um dem Tier ein würdevolles Ende zu ermöglichen.
  • Die palliative Tiermedizin zielt darauf ab, das Leiden des Tieres zu minimieren und seine Lebensqualität zu maximieren, während seine natürliche Lebensdauer respektiert wird.

Physiotherapie mit Unterwasserlaufband

Die Physiotherapie ist ein wesentlicher Bestandteil der Tiergesundheit, der zur Wiederherstellung und Erhaltung der Beweglichkeit beiträgt und dabei hilft, Schmerzen zu lindern und die allgemeine Lebensqualität zu verbessern.

Tierphysiotherapie in Witten Herbede – Umfangreiches Angebot für Hunde und Katzen, unter anderem: 

  • Lymphdrainage
  • Manuelle Therapie
  • Massage
  • Musterorientierte Bewegungsinduktion (MOBI)
  • Reflexinduziertes Training
  • Rehabilitation nach z. B. Operationen
  • Wärme- und Kältetherapie

Zur Detailseite

FAQ

Die Impfungen, die Ihr Haustier benötigt, hängen von seiner Art, seinem Alter, seinem Gesundheitszustand und seiner Lebensweise ab. Hier sind jedoch einige der gängigsten Impfungen für Hunde und Katzen: Hunde:
  • Tollwut
  • Staupe
  • Hepatitis
  • Parvovirose
  • Leptospirose
  • Zwingerhusten
  • Leishmaniose
Katzen:
  • Katzenschnupfen (Feline Herpesvirus und Feline Calicivirus)
  • Katzenleukose
  • Tollwut
  • Panleukopenie (Feline Parvovirus)
  • Feline Infektiöse Peritonitis (FIP)
Die meisten dieser Impfungen werden im Welpenalter in einer Serie von Impfungen verabreicht, um sicherzustellen, dass das Haustier einen vollständigen Schutz aufbaut. Danach benötigen die meisten Impfungen eine Auffrischung alle 1-3 Jahre, je nach Impfung und Alter des Haustieres. Es ist wichtig, regelmäßige Tierarztbesuche zu planen, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier alle notwendigen Impfungen erhält und um einen individuellen Impfplan zu erstellen, der auf die Bedürfnisse Ihres Haustieres abgestimmt und an die STIKO-Impfleitlinien angelehnt ist.

Es gibt verschiedene Methoden, um Ihren Hund oder Ihre Katze effektiv vor Parasiten wie Zecken, Flöhen und Milben zu schützen. Hier sind einige Tipps:

  1. Verwendung von Parasitenpräventivmitteln: Es gibt verschiedene Arten von Parasitenpräventivmitteln, wie Halsbänder, Spot-on-Produkte, Tabletten oder Sprays. Diese Produkte können helfen, Ihren Hund oder Ihre Katze vor Parasiten zu schützen. Wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, um das geeignete Präventivmittel für Ihr Haustier auszuwählen.
  2. Regelmäßige Untersuchungen: Untersuchen Sie Ihr Haustier regelmäßig auf Anzeichen von Parasitenbefall wie Zecken, Flöhe und Milben. Je früher Sie den Befall erkennen, desto einfacher ist es, ihn zu behandeln.
  3. Umgebung pflegen: Flöhe und Zecken leben und vermehren sich in der Umgebung Ihres Haustieres. Reinigen und pflegen Sie daher regelmäßig die Umgebung Ihres Haustieres, wie zum Beispiel sein Bett oder den Raum, in dem es sich aufhält.

  4. Pflege Ihres Haustieres: Regelmäßige Pflege Ihres Haustieres, wie z.B. Bürsten oder Baden, kann helfen, Parasitenbefall zu reduzieren.

  5. Vermeidung von befallenen Gebieten: Vermeiden Sie Gebiete, in denen es wahrscheinlicher ist, dass Ihr Haustier Parasiten wie Zecken, Flöhe und Milben aufnimmt, wie z.B. Gebiete mit hohem Gras oder Gebieten mit vielen Streunern.

Durch die Anwendung dieser Maßnahmen können Sie dazu beitragen, Ihren Hund oder Ihre Katze effektiv vor Parasiten wie Zecken, Flöhen und Milben zu schützen.

Es gibt einige Anzeichen von Krankheiten, die Sie bei Ihrem Haustier beobachten können. Hier sind einige häufige Anzeichen, die auf eine Erkrankung hinweisen können:

  • Verhaltensänderungen: Wenn Ihr Haustier ungewöhnlich träge oder lethargisch wirkt, ängstlich ist oder plötzlich aggressiv wird, könnte dies ein Hinweis auf eine Krankheit sein.

  • Appetitveränderungen: Wenn Ihr Haustier plötzlich seinen Appetit verliert oder mehr isst als üblich, könnte dies ein Hinweis auf eine Erkrankung sein.

  • Verdauungsprobleme: Wenn Ihr Haustier Durchfall oder Verstopfung hat, erbrechen muss oder Anzeichen von Blähungen zeigt, könnte dies ein Hinweis auf eine Magen-Darm-Erkrankung sein.

  • Atemprobleme: Wenn Ihr Haustier Schwierigkeiten beim Atmen hat, keucht oder schnarcht, könnte dies ein Hinweis auf eine Atemwegserkrankung sein.

  • Hautprobleme: Wenn Ihr Haustier Anzeichen von Hautausschlägen, Wunden oder Kratzern zeigt, könnte dies ein Hinweis auf eine Hauterkrankung sein.

  • Probleme mit den Augen: Wenn Ihr Haustier tränende Augen hat, rote Augenlider oder eine trübe Hornhaut zeigt, könnte dies ein Hinweis auf Augenerkrankungen sein.

  • Probleme mit den Ohren: Wenn Ihr Haustier häufig den Kopf schüttelt, an den Ohren kratzt oder unangenehme Gerüche aus den Ohren kommen, könnte dies ein Hinweis auf eine Ohrinfektion sein.

Wenn Sie eines dieser Anzeichen bei Ihrem Haustier bemerken, sollten Sie Ihren Tierarzt aufsuchen, um eine Untersuchung durchführen zu lassen. Je früher Sie eine Erkrankung erkennen und behandeln, desto besser sind die Chancen, dass Ihr Haustier wieder vollständig genesen wird. Es ist auch wichtig, regelmäßige Tierarztbesuche zu planen, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier gesund bleibt und um mögliche Krankheiten frühzeitig zu erkennen.

Die Vorbereitung auf eine Operation Ihres Haustieres hängt von der Art der Operation und dem Zustand Ihres Haustieres ab. Hier sind jedoch einige allgemeine Schritte, die Sie ergreifen können, um Ihr Haustier auf eine Operation vorzubereiten:

  • Folgen Sie den Anweisungen Ihres Tierarztes: Ihr Tierarzt wird Ihnen spezifische Anweisungen zur Vorbereitung auf die Operation geben, wie beispielsweise Nüchternheitsanforderungen, Medikamenteneinnahme und Ruhebedarf. Folgen Sie diesen Anweisungen sorgfältig, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier optimal auf die Operation vorbereitet ist.

  • Überwachen Sie Ihren Haustier vor der Operation: Achten Sie darauf, dass Ihr Haustier vor der Operation ausreichend hydratisiert ist und sich ausruht. Vermeiden Sie auch Stresssituationen oder körperliche Anstrengungen.

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Haustier sicher nach Hause kommt: Planen Sie im Voraus den Transport Ihres Haustieres nach Hause und sorgen Sie dafür, dass es nach der Operation sicher und bequem transportiert wird.

  • Sorgen Sie für eine ruhige und bequeme Umgebung: Nach der Operation benötigt Ihr Haustier Ruhe und eine stressfreie Umgebung, um sich zu erholen. Stellen Sie sicher, dass sein Ruheplatz bequem und warm ist und dass er von anderen Tieren und Kindern ferngehalten wird.

Mögliche Risiken und Komplikationen bei einer Operation können von der Art der Operation und dem Zustand Ihres Haustieres abhängen. Hier sind jedoch einige allgemeine Komplikationen, die bei Operationen auftreten können:

  • Infektionen
  • Blutungen
  • Schmerzen und Unwohlsein
  • Probleme bei der Anästhesie
  • Reaktionen auf Medikamente

Es ist wichtig, dass Sie alle möglichen Risiken und Komplikationen mit Ihrem Tierarzt besprechen und klären, bevor Sie sich für eine Operation Ihres Haustieres entscheiden. Ihr Tierarzt wird Ihnen alle notwendigen Informationen geben und Sie bei der Vorbereitung auf die Operation unterstützen.

Der Einzug eines neuen Haustieres kann aufregend sein, erfordert aber auch einige Vorbereitungen. Hier sind einige Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um sich auf den Einzug eines neuen Haustieres vorzubereiten und sicherzustellen, dass es gesund bleibt:

  1. Recherchieren Sie die Bedürfnisse der Rasse: Unterschiedliche Rassen haben unterschiedliche Bedürfnisse. Recherchieren Sie daher im Voraus, welche Art von Futter, Pflege und Bewegung Ihr Haustier benötigt, um sicherzustellen, dass Sie alle notwendigen Vorbereitungen treffen.

  2. Schaffen Sie ein sicheres Zuhause: Stellen Sie sicher, dass Ihr Zuhause für Ihr neues Haustier sicher und geeignet ist. Beispielsweise sollten Giftstoffe und scharfe Gegenstände außer Reichweite sein und das Haustier sollte genug Platz haben, um sich zu bewegen und zu spielen.

  3. Planen Sie regelmäßige Tierarztbesuche: Regelmäßige Tierarztbesuche sind wichtig, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier gesund bleibt. Ihr Tierarzt kann Ihnen auch dabei helfen, einen Impfplan für Ihr Haustier zu erstellen und Sie über Maßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten zu informieren.

  4. Treffen Sie Vorsorge für mögliche Tierarztkosten und überlegen Sie sich, ob für Sie eine Tierkrankenversicherung in Frage kommt.
  5. Sorgen Sie für ausreichend Bewegung und geistige Stimulation: Bewegung und geistige Stimulation sind wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Haustieren. Planen Sie daher ausreichend Zeit für Spaziergänge, Spielen und Trainingseinheiten ein.

  6. Bieten Sie eine ausgewogene Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig für die Gesundheit Ihres Haustieres. Stellen Sie sicher, dass das Futter, das Sie Ihrem Haustier geben, alle notwendigen Nährstoffe enthält.

  7. Geben Sie Ihrem Haustier ausreichend Aufmerksamkeit und Liebe: Haustiere brauchen viel Liebe und Aufmerksamkeit. Nehmen Sie sich Zeit für Streicheleinheiten, Spiele und Trainingseinheiten, um eine starke Bindung zu Ihrem Haustier aufzubauen.

Indem Sie sich auf den Einzug Ihres neuen Haustieres vorbereiten und diese Maßnahmen ergreifen, können Sie sicherstellen, dass es gesund und glücklich bleibt.

Meesmannstraße 13
58456 Witten